Wichtige Änderungen für Einreise in die USA

Die USA verschärfen weiter die Einreisebedingungen!

Die USA haben die Einreisebestimmungen für Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 in Iran, Irak, Syrien oder Sudan aufgehalten haben, verschärft und diesen Personenkreis von der Teilnahme am Visa Waiver Programm ausgeschlossen. 

Dies gilt ebenfalls für Doppelstaater, die auch die Staatsangehörigkeit von Iran, Irak, Syrien oder Sudan besitzen. Bereits erteilte ESTA-Genehmigungen sind ab sofort ungültig. Die US-Behörden informieren betroffene Personen per E-Mail über die Aufhebung der ESTA-Genehmigungen.

Betroffene Personen müssen nach derzeitigem Kenntnisstand für die Einreise in die USA ein Visum beantragen, da sonst mit Einreisestrafen zu rechnen sind. Es wird daher geraten bei Reiseplänen in die USA und auf jeden Fall vor Antritt einer Reise in die USA, sich mit der zuständigen US-amerikanischen Auslandsvertretung in Verbindung zu setzten. Bei Bedarf gilt es rechtzeitig ein US-Visum zu beantragen.

Die US-Regierung prüft derzeit noch, inwieweit möglicherweise weitere Personen, die sich nach dem 01.03.2011 in einem der og. vier Länder aufgehalten haben, nach einer Einzelfallprüfung von den nun in Kraft getretenen Verschärfungen ausgenommen werden können.

Weitere Informationen finden Sie HIER