Strong Customer Authentication


Für AirPlus-Kunden ändert sich nichts: Mit der überarbeiteten Zahlungsdiensterichtlinie PSD2, die von den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt wurde, trägt der EU-Gesetzgeber der zunehmenden Digitalisierung des europäischen Zahlungsverkehrs Rechnung, indem er den Verbraucherschutz stärkt, die Einführung technischer Innovationen fördert und die Rechtssicherheit erhöht.

Strong Customer Authentication (SCA)

Einer der Kernpunkte der PSD2 ist die Verpflichtung zur sogenannten „Starken Kundenauthentifizierung“ (englisch: Strong Customer Authentication/SCA), die bei Kontozugriffen, elektronischen Zahlungsvorgängen und Involvierung von Drittdienstleistern die Verwendung zweier unabhängiger Identifikationsfaktoren vorschreibt. 

Das bedeutet, dass Online- und Kartenzahlungen nun grundsätzlich durch zwei unabhängige Merkmale aus den Kategorien Wissen (z. B. Passwort oder PIN), Besitz (z. B. Smartphone) und Inhärenz (biometrische Identifikation z. B. über einen Fingerabdruck) bestätigt werden müssen. Man spricht daher von der sogenannten Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Sie ermöglicht es dem kartenausgebenden Institut (Issuer), die Identität eines Zahlenden zu überprüfen, noch bevor er eine Transaktion autorisiert.

Einzelheiten zu den Anforderungen an die Starke Kundenauthentifizierung enthält die delegierte Verordnung 2018/389 der Europäischen Kommission (RTS zur SCA).

"

Allgemeiner Geltungsbereich der PSD2

Grundsätzlich gilt die PSD2 für alle Zahlungsdienste, die in der EU von europäischen Zahlungsdienstleistern erbracht werden. Sogenannte „One leg-out“-Transaktionen, bei denen ein Acquirer oder Issuer involviert ist, der nicht in der EU ansässig ist, sind von der PSD2 ausgenommen. 

Ausnahmen im Corporate Payment-Umfeld

Für dezidierte Zahlungsprodukte im Corporate Payment-Bereich sehen die RTS unter bestimmten Bedingungen einen Katalog an Ausnahmen von dem Erfordernis einer Zwei-Faktor-Authentifizierung vor, um eine verhältnismäßige Anwendung der SCA zu gewährleisten und Komplikationen im B2B-Zahlungsverkehr zu vermeiden. 

Was bedeutet die SCA für Sie?

Für AirPlus Kunden ändert sich nichts. Sämtliche über den AirPus Company Account getätigten Bezahlprozesse bleiben unverändert.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne der AirPlus-Kundendienst zur Verfügung:

Telefon: +43 1 93 135 15 
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mondial - Ihr Geschäftsreisen Experte

Für reibungslose Abläufe auf Ihrer Geschäftsreise sorgt das Mondial Geschäftsreisen-Team. Erfahren Sie mehr zu unseren Services oder klicken Sie sich durch weitere Neuigkeiten im Geschäftsreisen Alltag in unserem Blog.